Ganztägige Schulformen

Erstellt am 25.06.2010 von Elisabeth Mettauer

Immer mehr Pflichtschulen in Vorarlberg bieten auf Wunsch der Eltern und aufgrund veränderten gesellschaftlicher Bedingungen eine ganztägige Betreuung an.

Verschränkte Ganztagesklassen

Im Schuljahr 2016/17 werden an 24 Pflichtschulen und Gymnasien 84 verschränkte Ganztagsklassen angeboten. Dort wechseln sich Lernen, Unterricht und Freizeit von 8 bis 16 Uhr ab. Das Land Vorarlberg setzt bewusst auf den Ausbau der verschränkten Ganztagsklassen, denn sie unterstützen nicht nur die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sondern tragen auch dazu bei, die Kosten für Nachhilfe einzuschränken. Auch wissenschaftlich ist erwiesen, dass sich abwechselnde Einheiten von Lernen, Förderung, Sport und Freizeit dem Lernrhythmus von jungen Menschen besser entgegenkommen. Alle Kinder profitieren von Ganztagsklassen, da durch das gemeinsame Lernen über den ganzen Tag hinweg der Spracherwerb gefördert wird.

Nachmittagsbetreuung

Daneben gibt es auch die Möglichkeit, dass Kinder außerhalb ihrer Schulzeit die Schülerbetreuung an der eigenen Schule oder eine externe Schülerbetreuungseinrichtung besuchen. In Vorarlberg gibt es 200 Schülerbetreuungseinrichtungen für Schülerinnen und Schüler von Volksschulen, Mittelschulen und Polytechnischen Schulen. Über 9.000 Kinder nehmen dieses Angebot in Anspruch. Diese Betreuung beinhaltet Mittagessen, Hausaufgabenbegleitung und Freizeitaktivitäten.

Landesschulrat Land Vorarlberg Vobs Bildung Leben
© 2017 Landesregierung Vorarlberg Kontakt Impressum