Gesundheitsförderung

Die Weltgesundheitsorganisation definiert:

Gesundheit ist ein Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht allein das Fehlen von Krankheit und Gebrechen. Gesundheitsförderung zielt auf einen Prozess, allen Menschen ein höheres Maß an Selbstbestimmung über ihre Gesundheit zu ermöglichen und sie damit zur Stärkung ihrer Gesundheit zu befähigen.

Schulische Gesundheitsförderung umfasst die Gestaltung des Lern- und Lebensraumes Schule unter gesundheitsfördernden Aspekten für alle am schulischen Alltag beteiligte Personen. Auszüge aus dem Grundsatzerlass zeigen auf, wie dies im schulischen Kontext umgesetzt werden kann.

Vorrangige Ziele der schulischen Gesundheitsförderung sind:

  • Die Gestaltung der Schule als gesundheitsförderliche Lebenswelt unter Einbeziehung aller im schulischen Alltag beteiligten Personen
  • Die Förderung persönlicher Kompetenzen und Leistungspotentiale der Schülerinnen und Schüler in Hinblick auf gesundheitsbewusstes, eigenverantwortliches Handeln und Wissen.
  • Die Vernetzung von Schule und regionalem Umfeld
  • Die Förderung von kommunikativen und kooperativen Kompetenzen der LehrerInnen, Eltern und SchülerInnen sowie der Kommunikationsstrukturen zwischen LehrerInnen, SchülerInnen und Eltern
  • Dokumentation und Verbreitung innovativer Projekte und Maßnahmen.

Gesundheitsförderung umfasst die Bereiche:

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Päd. Angelika Walser
Fachinspektorin für Werkerziehung, Ernährung und Haushalt
Angelika Walser
05574 / 49 60-320
E-Mail senden
Landesschulrat Land Vorarlberg Vobs Bildung Leben
© 2017 Landesregierung Vorarlberg Kontakt Impressum