50 neue Botschafter für Klimagerechtigkeit

Erstellt am 03.06.2016 von Elisabeth Mettauer
AV1I0278

50 Kinder und Jugendliche haben an der diesjährigen "plant-for-the-planet"-Akademie an der Mittelschule Bürs teilgenommen. Kinder und Jugendliche pflanzen im Rahmen einer Schülerinnen- und Schülerinitiative Bäume auf der ganzen Welt, um auf die Klimaproblematik hinzuweisen.

Die Schülerinnen- und Schülerinitiative Plant-for-the-Planet wurde 2007 ins Leben gerufen. Sie hat ihren Ursprung in einem Klassenreferat des damals neunjährigen Felix über die Klimakrise. Bei seinen Recherchen stieß er auf die 2011 verstorbene Friedensnobelpreisträgerin Wangari Maathai aus Kenia, die 30 Millionen Bäume in 30 Jahren gepflanzt hat. Am Ende des Referats hatte Felix die Idee, Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen und so gemeinsam als Weltfamilie für eine faire Zukunft kämpfen.

Von Gleichaltrigen erhalten die Teilnehmenden wichtiges Hintergrundwissen zur Klimakrise und erfahren, wie viel Spaß es macht, Bäume zu pflanzen und selbst für den Klimaschutz aktiv zu werden. Am Ende der Akademie werden die Kinder im Alter von neun bis zwölf Jahren zu Botschafterinnen und Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt und tragen die Idee auf ihre ganz persönliche Weise in ihre Schulen, Familien und Gemeinden. Zur Vertiefung bekommen die Kinder aktuelle Informationen und Bücher, wie z.B. "Baum für Baum – Jetzt retten wir Kinder die Welt", "Eine unbequeme Wahrheit", ein T-Shirt sowie Präsentationsmaterialien. Kinder und Jugendliche für die Klimaproblematik zu sensibilisieren und sie zu begeistern, selbst Einsatz zu zeigen, ist das Ziel der Plant-for-the-Planet Akademien.

Bis 2020 wollen die Kinder in etwa 20.000 Akademien weltweit eine Million "Botschafterinnen und Botschafter für Klimagerechtigkeit" ausbilden. Die Akademien sind als offizielle Maßnahme der UN-Dekade "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet und werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit empfohlen. Die Erfahrung von anderen Akademien hat gezeigt, dass das Konzept durchaus aufgeht und die MultiplikatorInnen das Thema in die jeweiligen Schulen, Gemeinden und einzelnen Familien weitertragen.

Landesschulrat Land Vorarlberg Vobs Bildung Leben
© 2018 Landesregierung Vorarlberg Kontakt Impressum