Stockerlplatz für Vorarlberg bei Bundesjugendredewettbewerb

Erstellt am 30.05.2018 von Elisabeth Mettauer
bu_jug_re_wett2018_1

Beim Bundesjugendredewettbewerb in Kärnten konnte Ines Strohmaier für Vorarlberg den dritten Platz in der Kategorie "Spontanrede" belegen. Auch die übrigen Mitglieder der "Ländle"-Delegation überzeugten mit tollen Auftritten.

Für die Teilnahme am Bundesbewerb mussten sich die jungen Redetalente zunächst auf Landesebene durchsetzen. Beim großen Finale wurde Vorarlberg durch Luke Kosmis (MS Riezlern, Kategorie "Klassische Rede", 8. Schulstufe), Chiara Hubner (BG Bregenz Blumenstraße, Kategorie "Klassische Rede", Höhere Schulen), Sabrina Pattis (Landesberufsschule Dornbirn 2, Kategorie "Klassische Rede, Berufsschulen), Antonia Fink (BG Bregenz Blumenstraße, Kategorie "Neues Sprachrohr") und Ines Strohmaier (Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium in Oberstdorf, Kategorie "Spontanrede") vertreten.

Schauplatz des Bundesjugendredewettbewerbs in Kärnten war der Lakeside Park in Klagenfurt. Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 20 Jahren aus allen Bundesländern und aus Südtirol präsentierten in den verschiedenen Bewerbskategorien erfrischende, interessante, teils auch sehr persönliche Stellungnahmen zu von ihnen ausgewählten Themen. "Der Umgang mit Sprache und die Fähigkeit, sich zu artikulieren, sind die Basis dafür, um in der Gesellschaft und in der Politik aktiv mitzugestalten", unterstreicht der Landeshauptmann die Bedeutung der Veranstaltung.

Landesschulrat Land Vorarlberg Vobs Bildung Leben
© 2018 Landesregierung Vorarlberg Kontakt Impressum