Erstmalige Prämierung von Vorwissenschaftlichen Arbeiten

Erstellt am 08.07.2015 von Elisabeth Mettauer
Gruppe

Erstmals wurden am 7. Juli 2015 neun Maturantinnen und Maturanten für ihre "Vorwissenschaftliche Arbeit" ausgezeichnet. Bei der Feier im Kuppelsaal der Vorarlberger Landesbibliothek in Bregenz lobte Schullandesrätin Bernadette Mennel die hohe Qualität der Arbeiten: "Ich gratuliere den Preisträgerinnen und Preisträgern sehr herzlich zu dieser herausragenden Leistung und wünsche ihnen auf ihrem weiteren Weg viel Erfolg."

Im Rahmen der neuen, standardisierten Reifeprüfung haben heuer erstmals alle Maturantinnen und Maturanten in ganz Österreich eine verpflichtende "Vorwissenschaftliche Arbeit" (VWA) mit einem Umfang von 40.000 bis 60.000 Zeichen geschrieben. In Vorarlberg ist es gelungen, in einer Kooperation von Landesschulrat, FH Vorarlberg, Vorarlberger Landesbibliothek und PH Vorarlberg flächendeckende Vorbereitungsmodule anzubieten, um die Schülerinnen und Schüler bereits ab der 6. Klasse bei Planung, Ideenentwicklung und Aufbau der Arbeit, bei Informationssuche und Internetrecherche sowie bei der Anwendung der Zitierregeln etc. zu unterstützen.

Auf Initiative des Regionalen Bildungsmanagements Gymnasium Vorarlberg wurden insgesamt neun Arbeiten in vier verschiedenen Kategorien von einer Fachjury ausgezeichnet:

Geisteswissenschaften:

  • Maximilian Moser (PG Mehrerau): "Der Alltag eines Harder Schulkindes während des Nationalsozialismus"
  • Katharina Godula (BG Rebberggasse Feldkirch): "Die Geschichte meiner Familie im Spiegel der Zeit"

Sozialwissenschaften:

  • Katharina Kusche (PG Riedenburg): "Mädchen sind mathematisch weniger begabt als Jungen – Hartnäckiges Vorurteil oder Realität?"
  • Hanna Louven (Gymnasium Schillerstraße Feldkirch): "Third Culture Kids – Untersuchung ihrer Möglichkeiten und Herausforderungen in der multikulturell geprägten Gesellschaft"

Naturwissenschaften:

  • Tobias Mathis (BG Blumenstraße): "Nachhaltige Energie"
  • Clemens Ammann (BG Feldkirch Rebberggasse): "Aspekte eines gesunden und leistungsfördernden Innenraumklimas an Österreichs Schulen"
  • Markus Abfalterer (Gymnasium Schillerstraße Feldkirch): "Auswirkungen der Gletscherschmelze der Silvrettagruppe auf die Energiewirtschaft Vorarlbergs"

Kreatives:

  • Johannes Brotzge (PG Mehrerau): "Der Elfmeter aus Sicht des Fußballtorhüters"
  • Leonhard Alton (BRG Dornbirn Schoren): "Wie bastle ich den perfekten Papierflieger?"
Landesschulrat Land Vorarlberg Vobs Bildung Leben
© 2017 Landesregierung Vorarlberg Kontakt Impressum