Vorarlberger Lesetag 2015

Veröffentlicht am 09.04.2015
Vorarlberger Lesetag...
Veröffentlicht am 25.04.2014
Wie lernt das Gehirn?
Veröffentlicht am 07.01.2014
Vorarlberger Lesetag...
Veröffentlicht am 03.04.2013
Scroll links
vms

Immer aktuell informiert!

Mit dem Newsletter von Bildungsland Vorarlberg verpassen Sie nichts mehr!
Melden Sie sich gleich an und informieren Sie sich. Jetzt registrieren...

video

Schickt uns Eure Videos!

Bildungsland Vorarlberg bietet allen Schulen die Möglichkeit, ihre Projekte und Videos auf unserer Homepage zu veröffentlichen. Mehr Informationen dazu...

feedback

Ihr Feedback zur Homepage!

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zur Bildungsland-Homepage? Dann senden Sie uns bitte eine E-Mail, damit wir die Seite verbessern können. Nachricht senden

Scroll rechts
kalender

Veranstaltungskalender

Alle aktuellen Termine hier im Überblick! Zum Kalender...

News & Info

Antrag für den Neubau des Sportgymnasiums eingereicht

schule

Die Prüfung der verschiedenen Standortvarianten für den Neubau des Sportgymnasiums ist abgeschlossen. Der Neubau soll am Standort der Höheren Technischen Lehr- und Versuchsanstalt Dornbirn erfolgen. "Der entsprechende Antrag wurde vor kurzem beim Bildungsministerium eingereicht. Der Baubeginn soll jedenfalls in den nächsten drei Jahren erfolgen", so Schul- und Sportlandesrätin Bernadette Mennel.

Die Vereinbarkeit von Ausbildung und Spitzensport ist eines der Kernziele der kürzlich von der Regierung beschossenen Sportstrategie 2020. "Es gibt daher ein klares Bekenntnis zu einem qualitativ hochwertigen Sportgymnasium mit entsprechender Infrastruktur", betont Landesrätin Mennel. Der geplante Neubau sei die für Lehrpersonen sowie Schülerinnen und Schüler beste Lösung und lässt auch eine zügige Umsetzung zu. Mennel ist zuversichtlich, dass die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) noch im Sommer 2016 mit der Vorbereitung des Wettbewerbes startet.

Darüber hinaus sei auch die Verbesserung der baulichen Infrastruktur am aktuellen Standort des Sportgymnasiums auf Schiene, so Landesrätin Mennel. Landesschulrat, Schule und Messe Dornbirn haben sich mit dem Landeshochbauamt und der BIG auf die Ausführung einer thermischen Sanierung sowie Verbesserungen beim Schallschutz geeinigt. Diese sind nötig, um auch in nächsten Jahren bis zum Neubau der Schule einen geordneten Unterrichtsbetrieb zu gewährleisten. Die Umsetzung der Maßnahmen durch die Messegesellschaft ist bereits angelaufen.

Weiter lesen...
Aus dem Landhaus

1. Vorarlberger Schulpreis - "Vielfalt macht Schule"

Bildung_bringts_ohne_back_corr_0205

Unter dem Motto "Vielfalt macht Schule" schreiben Land und Landesschulrat den 1. Vorarlberger Schulpreis aus. Gesucht werden engagierte und innovative Schulen in Vorarlberg, die sich im Schulentwicklungsprozess mit besonderen Initiativen hervorheben, sagten Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrätin Bernadette Mennel im Pressefoyer am Dienstag, 17. Mai. "Ein solcher Preis ist ein positiver Ansatz, um wertvolle Impulse für die Weiterentwicklung von Schule und Unterricht in Vorarlberg zu setzen", betonte Wallner.

Der Schulpreis knüpft an das Forschungsprojekt "Schule der 10- bis 14-Jährigen in Vorarlberg" und an die von allen Landtagsparteien mitgetragene Entscheidung für diesen Weg an. Die Ausschreibung ist aber offen für alle öffentlichen und privaten Schulen in Vorarlberg, "weil die Schule der 10- bis 14-Jährigen nicht isoliert von den Volksschulen und den höheren Schulen betrachtet werden kann, erläuterte Projektleiterin Elisabeth Mettauer-Stubler vom Landesschulrat.

Das Motto 'Vielfalt macht Schule' greift eine Empfehlung des Forschungsprojekts auf, pädagogische Konzepte aus der Praxis weiterzuentwickeln und Schulen auf dem Weg zu einer erweiterten Schulkultur und im Umgang mit heterogenen Gruppen zu unterstützen, erklärte Landesrätin Mennel. Die Zusammensetzung der Schülerschaft wird an allen Schulformen vielfältiger, das erfordert im schulischen Alltag eine positive Haltung zu Diversität und die Umsetzung eines Unterrichts, der individuelle Talente der Schülerinnen und Schüler fördert und fordert. Ausgezeichnet werden Schulen, die mit neuen Konzepten und erfolgreicher Praxis überzeugen und in unterschiedlichen Qualitätsbereichen für aktuelle Herausforderungen passende Lösungen entwickelt haben. Diese Kriterien reichen von Lernergebnissen, Unterrichtsqualität und Verantwortung im Lebensraum Klasse und Schule bis zu Organisation und Führung, Schulpartnerschaft und dem allgemeinen Umgang mit Vielfalt.

An vielen Schulen in Vorarlberg gibt es schon wertvolle Erfahrungen und fundiertes Wissen über veränderte Lehr- und Lernformen, die im Umgang mit Vielfalt wichtig sind, so Landesrätin Mennel: "Diesen reichen Erfahrungsschatz gilt es zu heben, damit auch andere Schulen inspiriert und angeregt werden. Denn wir wollen, dass alle Schülerinnen und Schüler beste Chancen geboten bekommen."

Bis Montag, 31. Oktober 2016, sind Bewerbungen um den 1. Vorarlberger Schulpreis in den Kategorien Grundstufe (6 bis 10 Jahre), Sekundarstufe I (10 bis 14 Jahre) oder Sekundarstufe II (14 bis 19 Jahre) möglich. Pro Kategorie werden jeweils drei Preise vergeben. Insgesamt winken 15.000 Euro Preisgeld. Die Preisverleihung ist im Mai 2017.

Für weitere Infos:
Landesschulrat, Elisabeth Mettauer-Stubler
Telefon 05574/4960-521
E-Mail: schulpreis@vorarlberg.at
Internet: www.vorarlberg.at/schulpreis.

Weiter lesen...
Schule Live

"Känguru der Mathematik" fördert Freude am Rechnen

känguru16

In Vorarlberg haben heuer wieder mehr als 5.500 Schülerinnen und Schüler aus allen Schulstufen am Wettbewerb "Känguru der Mathematik" mitgemacht. Bei der Siegerehrung am Dienstag, 17. Mai 2016, am Bundesgymnasium Blumenstraße in Bregenz wurden die jeweils Bestplatzierten ausgezeichnet.

Das "Känguru der Mathematik" ist ein internationaler Rechenwettbewerb, der sich längst zu einem Fixpunkt im Schuljahr entwickelt hat. Jedes Jahr machen über fünf Millionen Kinder und Jugendliche aus 40 Nationen mit, davon knapp 100.000 in Österreich. Alle bekommen die gleichlautenden Aufgaben gestellt, als Hilfsmittel sind nur Bleistift, Zirkel und Lineal erlaubt.

Wesentlich für den großen Erfolg des Känguru-Wettbewerbs ist vor allem die Freude an der Auseinandersetzung mit den interessanten, lustigen und alltagsnahen Aufgaben und der Spaß am Tüfteln und Knobeln.

Die Vorarlberger "Känguru"-Siegerinnen und -Sieger 2016
1. Schulstufe: Luis Kaufmann, VS Mellau
2. Schulstufe: Mara Plangger, VS Bezau
3. Schulstufe: Louis Canal, VS Bezau
4. Schulstufe: Klara Franz, VS Bezau
5. Schulstufe: Maximilian Maier, BG Rebberggasse Feldkirch
6. Schulstufe: Nico Brockmeier, BG Gallusstraße Bregenz
7. Schulstufe: Mathias Johannsen, BG Blumenstraße Bregenz
8. Schulstufe: Florian Steinhauser, Gymnasium Schillerstraße Feldkirch
9. Schulstufe: Raphael Linus Ott, HTL Rankweil
10. Schulstufe: Stefanie Rauch, BG Rebbergasse Feldkirch
11. Schulstufe: Konstantin Mark, Gymnasium Schillerstraße Feldkirch
12./13. Schulstufe: Miklos Horvath, Gymnasium Schillerstraße Feldkirch

Weiter lesen...

Weitere Themen

DSC_0127
PTS-Landeswettbewerbe heuer mit 96 Teilnehmenden
Veröffentlicht am 04.05.2016
Landesschulrat Land Vorarlberg Vobs Bildung Leben
© 2016 Landesregierung Vorarlberg Kontakt Impressum